2. Simson-Anhänger-WM – Der Wahnsinn erreicht die 2.Stufe!

sieger„Tief fliegende Handwagen, wagemutige Simson-Piloten, enthusiastisch mitfiebernde Zuschauer bot die 2. Auflage der Simson-Anhänger-Weltmeisterschaft in Niedertrebra. 400 Leute beobachteten 14 Fahrer, die aus den alten DDR-Vehikeln alles heraus pressten.“

So fand die 2. Simson Anhänger WM bei schönstem Wetter auf der Gummistrasse statt.
Ziel ist es mit seinem Gefährt und seinem Anhänger vor der Konkurrenz ins Ziel gelangen. Schwierig gestaltet es sich den Hänger nicht zu verlieren.

8 der 14 Fahrer hatten schon Erfahrungen aus dem letzten Jahr mitbringen können. So kamen vom Standard-Bulliwagen, einrädrige, dem Berliner Roller gleichende sowie hochmodifizierte Anhänger an den Start.

Weltmeister beider Disziplienen wurde Henry Rudel aus Bad Sulza. Er gewann eine 250ccm CZ, die selbst schon Fahrten im Tannengrund Apolda absolviert hatte.

Der Sprecher Olaf Lunkenbein brachte das Publikum mit seiner Wortgewandtheit zum Toben. Abwinker Thomas Finke, aka. Erbse durfte nach seiner Abwinkerprüfung in neuem Anzug die Rennen mit der schwarz-weiss karierten Fahne beenden.

Wir hoffen, dass alle so viel Spass hatten wie wir und freuen uns auf eine erfolgreiche 3. Anhänger-WM, die Anfang September 2007, in Niedertrebra stattfinden wird.

Wir bedanken uns nochmals bei allen Sponsoren.