7. Simson-Anhänger-WM – Die Rekord-WM

sieger7Samstag, 17.9.2011 – 9:00 Uhr – Deutschland – Niedertrebra – Gummistraße
Schon auf dem Weg zur genannten Örtlichkeit konnte man schon am frühen Morgen puren 2-Takt Sound vernehmen und eine Brise „blauen Dunst“ atmen. Mopeds der Kultmarke SIMSON drehten mit Anhängern uns als Seitenwagen-Gespann ihre Runden auf dem extra präpariertem Acker.

Es war eben wieder soweit!! Die Simson Anhänger WM ging in die 7. Runde!!!

Schon bei der Anreise zum WM-Gelände konnte man erkennen: Hier werden heute sämtlich Rekorde gebrochen. Das Fahrerlager hatte noch nie dagewesene Ausmaße angenommen genau wie der Zuschauerstrom der sich nahtlos zum Einlass drängte!
Ab 9:00 Uhr drehten die ersten der 23 Gemeldeten Anhängerpiloten Ihre Runden im freien Training. Rekord!
30 Minuten später durften dann auch die 10 Seitenwagen-Gespanne erste Fühlung mit der harten und trocken WM-Strecke aufnehmen. Rekord!
Pünktlich um 12:00 Uhr eröffnete der Streckensprecher Olaf Lunkenbein die mittlerweile 7. Weltmeisterschaft und die obligatorische Abwinkerprüfung mit Chef – Abwinker „Erbse“ folgte.

Dann ging es endlich los! Von nun an konnten die zahlreichen Zuschauer spannende Rennen mit Stürzen, Defekten und vor allem puren Rennspass in beiden Klassen bewundern.

haseIn der Pause zwischen beiden Läufen zeigte Freestyler Kai Haase wie man(n) elegant mit einem 2-Rad über die Gummistraße fliegt! Das kleine Dirtbike hatte gerade mal 125cm³. Für seine Sprünge wurde eigens eine Rampe am Seitenhang verbaut. Besonderen Dank gilt hier den Jungs von Turbine Gramont für deren Bereitstellung und allen Helfern vom Aufbau!

Nach dem 2. Lauf stand ein neuer Rekord! Sieger und somit Doppel – Weltmeister der letzten beiden Jahre war bei den SIMSON-Anhängern Alexander Scheer. Er belegte bei beiden Läufen den ersten Platz! Den Titel in der Anhänger-Klasse zu verteidigen, ist bis jetzt noch keinem Piloten gelungen!

In der Seitenwagen-Klasse setzten die Brüder Marcel und Andreas Becker noch einen drauf!! Sie schafften den Hattrick!!! Nachdem der Motor aufgrund eines Getriebeschadens noch vor dem 1. Lauf getauscht wurde, lieferten sich die beiden wieder ein packendes Rennen mit den Piloten von Turbine Gramont welche ihrerseits mit technischen Problemen im 2. Lauf zu kämpfen hatten. Nach beiden Läufen stand damit ein weiterer Rekord:

3 Jahre Weltmeister in Folge!

Erstmalig wurde dieses Jahr das Simson-Verfolgungsrennen ausgetragen. Hierbei starten 2 Piloten in einem klein abgestecktem Rondell gegenüberstehend. Nach dem Startschuß wird solange gefahren, bis ein Fahrer seinen Konkurrenten eingeholt hat.
Sieger wurde hier nach packenden Läufen: wird nachgereicht.

Es war mal wieder ein Megaevent, welches ohne große Verletzungen oder Zwischenfälle verlief.
Wir freuen uns schon auf die nächste WM und hoffen, dass wieder alle so viel Spass haben werden wie wir.

Bis zur 8. Anhänger-WM im Jahre 2012!

Wir bedanken uns nochmals bei allen Sponsoren und Helfern.