10. Simson Anhänger WM – Das Jubiläum

Header_fb_sa

Nach tagelangen Vorbereitungsarbeiten der Vereinsmitglieder, freiwilligen Helfern und Sponsoren am Festgelände, der Strecke, Zeitnahme, Wasser – und Stromversorgung, Beschallung und vieles mehr, war es soweit!

Zum nunmehr 10. Male startete am 23.8.2014 die legendäre Simson-Anhänger-WM auf der alten Gummistraße zwischen Nieder- und Obertrebra. Ein Blick auf das Fahrerlager lies sofort vermuten: Da haben die Piloten und Mitstreiter in letzter Zeit kräftig geschraubt . Ganze 29 Simson Anhänger Gespanne und 12 Simson Seitenwagen waren für den Start gemeldet!

schuhmann10Um 12:00 Uhr wurde die Veranstaltung durch unseren furiosen Streckensprecher Olaf Lunkenbein eröffnet. Neben der gewohnten Abwinkerprüfung, lies es sich auch Stargast Angus Young (aka. T.Wiezorek) nicht nehmen, einen Hit seiner Band beizusteuern. Dann ging es endlich los! Die Simson-Anhänger gingen als erstes an den Start. Die Zuschauer konnten in beiden Läufen einen packenden Dreikampf an der Spitze erleben. Zudem wechselte der Mutterboden der WM Strecke durch die einsetzenden Bewässungen, mehrfach den Zustand. Sieger und erneut Weltmeister wurde Michael Schumann vor Alexander Scheer.

Bei den Seitenwagengespannen dominierten im ersten Lauf die noch 3-fachen Weltmeister Becker & Becker. sieger10Aufgrund der aufgeweichten Strecke, rückte das Fahrerfeld in Lauf 2 zusammen. So kam es innerhalb einer Runde zu mehreren Führungswechseln an der Spitze und auch im Feld dahinter. Doch zum Ende kämpfte sich das heimische Team Becker & Becker zurück an die Spitze, obwohl Beiwagenfahrer Andreas Becker zwischenzeitlich den Streitwagen auch unaufgefordert verlassen hatte, und wurden somit zum 4. Male Weltmeister! Zwischen beiden Läufen bekamen die Zuschauer noch etwas Besonderes geboten. Zwei Kunstflieger aus Gera donnerten im Tiefflug über das Gelände und vollführten sagenhafte Akrobatiken am Himmel.

s51Erstmalig wurde dieses Jahr unter allen Zuschauern ein Preis verlost. Für den Gewinn der vollrestaurierten S51, konnte man Lose für 1,- € erwerben. Das Gefährt im Wert von 1600,- € wechselte zum Ende der Veranstaltung Ihren Besitzer. Glückliche Gewinnerin wurde Isa Weißenborn aus Apolda. Es war mal wieder ein Megaevent, welches ohne große Verletzungen oder Zwischenfälle verlief. Wir freuen uns schon auf die nächste WM und hoffen, dass wieder alle so viel Spass haben werden wie wir.

Bis zur 11. Anhänger-WM im Jahre 2015! Wir bedanken uns nochmals bei allen Sponsoren und Helfern.